Verein Helfende Hände e.V.

Tulpenweg 1

37434 Bodensee

Tel.: 05507 964642, Email: info@helfende-haende-herzberg.de

Projekt Freizeit 2009

Das Team aus Deutschland. Aus Gemeinden Lindorf bei Bad Essen, Stadtoldendorf, Herzberg am Harz. Küchenpersonal (2), Bastelarbeit (2), Bibelarbeit (4)


Hier im Haus der Gemeinde "Neues Leben" in Dorf Mokraja-Kaligorka hat die Freizeit stattgefunden.

Unbeachtet dessen, dass das Gebäude sehr renovierungsbedürftig ist, haben jeden Tag innerhalb von zwei Wochen 80 bis 100 Menschen die ganz persönliche Begegnung mit Gott erleben dürfen. Und das jeden Tag aufs neue und auf eine ganz verschiedene Art.


Dieser Brunnen war vor der Freizeit noch verdreckt. Er konnte noch rechtzeitig betriebsbereit gemacht werden. So hatten wir für die  Freizeit genug Wasser. Und nicht nur das, viele Familien brauchen jetzt nicht mehr in ein anderes Dorf fahren, um Wasser für den Haushalt zu holen!

Wir hatten um Wasser in der Nähe gebetet; Gott hat uns noch mehr geschenkt: einen funktionierenden Brunnen für die Freizeit und dazu noch eine gespendete Pumpe, die uns sauberes, klares, kaltes Wasser auf Knopfdruck geliefert hat.

Danke Gott!

Das komplette Mitarbeiter Team bestand aus ukrainischen und deutschen Mitarbeitern. Alle hatten in verschiedenen Bereichen ihre Aufgaben.


Die Arbeit in den Gruppen mit Themenbearbeitung und Bastelarbeit. Jede Gruppe war immer mit 2 Mitarbeitern besetzt.


So wurde oft Geschirr nach dem Mittagessen gewaschen, Platzmangel!

Das Küchenteam stand jeden Tag erneut vor der Frage, für wieviel Personen den heute gekocht werden soll. Aber das haben sie  immer gut gemeistert. Und vor allem alle satt gekriegt. Danke an das Küchenpersonal!


Kein Kommentar!

Unser Gitarrist Andrej aus Tscherkassy, konnte nicht nur 80 Personen zum singen bringen, unter seiner Regie bruzelten auch über 100 Frikadellen.

In der Küche durfte jeder mithelfen der gerade Zeit hatte.


So war das Projekt geplant:PDF-Datei „Ukraine 2009“.

So ist das Projekt abgelaufen: PDF-Datei „Bericht Freizeit 2009“.

Zeitungsausschnitt zu dem Projekt: „Zeitung“.


Das Abschiedsfoto mit der Gruppe der Großen (11-15).

Die Gruppen wurden mit je einem Mitarbeiter aus Ukraine und einem Mitarbeiter aus Deutschland besetzt.